Stadt Zell im Wiesental

Seitenbereiche

Wichtige Links

mit den 6 Ortsteilen

Volltextsuche

Sehenswürdigkeiten

Sehenswertes in Zell

Die Stadt Zell im Wiesental hat viele Sehenswürdigkeiten. Von Kapellen, Kirchen bis zum Museum. Entdecken Sie unsere schöne Stadt. Nachstehend die Sehenswürdigkeiten auf einen Blick.

Auf den Seiten Zeller Bergland, Ferienregion Südwärts und Naturpark Südschwarzwald finden Sie zahlreiche Informationen rund um den Tourismus.

In der Stadt Zell im Wiesental können Sie so einiges erleben! Deshalb ist unser Veranstaltungskalender stets auf dem neuesten Stand.  Weiter zum Veranstaltungskalender

Kalvarienbergkapelle (Stadt)

„Droben steht die Kapelle, schaut ins Tal hinab!“ Der Beginn dieses Gedichtes von Ludwig Uhland drängt sich einem unwillkürlich auf, wenn man von Zell her zum Möhrenberg hinauf schaut und dort die auf einem Felsvorsprung stehende Kapelle erblickt. Das kleine Gotteshaus wurde 1889 errichtet, als eine nachweislich schon 1765 dort erwähnte Kapelle wahrscheinlich wegen Baufälligkeit abgetragen wurde. Am 2. April 1890 wurde die Kapelle von Stadtpfarrer Kißling eingesegnet.

Kalvarienbergkapelle
Kalvarienbergkapelle
Kalvarienbergkapelle
Kalvarienbergkapelle

Schwanenweiher

Diesen könnte man als Wahrzeichen der Stadt beschreiben, da der Schwan das Wappentier von Zell im Wiesental darstellt.

  • Schwäne
  • Schwanenweiher

Zeller Bergland

Vom Zeller Bergland aus hat man einen schönen Blick über das Wiesental, bei schönem Wetter und klarer Sicht sogar bis hin zu den Alpen. Durch die vielen Wander- und Radwege kann man dies nicht nur zu Fuß sondern auch auf zwei Rädern sehr gut „erkunden“, einiges entdecken und in freier Natur einfach entspannen. Außerdem verfügt das Zeller Bergland über ein hervorragendes Nordic- Walking- Zentrum deren Wege sich über Kilometer erstrecken. Auch zum Mountenbiken ist das Zeller Bergland ausgezeichnet geeignet. Im Winter werden Langlaufstrecken gespurt.

Blauen
Blick vom Blauen

Textilmuseum

Die Wasserkraft der Wiese und der Beitritt Badens zum Deutschen Zollverein 1834 begünstigen die industrielle Entwicklung im Wiesental. Über 200 Jahre lebte ein Großteil der Talbevölkerung von der Textilindustrie. Zeitweise waren über 20.000 Menschen zwischen Basel und Todtnau in Spinnereien, Webereien, Bleichereien und den dazu gehörenden Industriezweigen beschäftigt. Das Museum zeigt auf einer Fläche von 600 qm auf lebendige Art und Weise die Geschichte der einst wichtigsten Industrie im Oberen Wiesental.

Öffnungszeiten 1. April bis 31. Oktober
Mittwoch 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag jeweils 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Gruppen
Mit mindestens 10 Personen nach Vereinbarung

Infos über
Zeller Bergland Tourismus e.V.
Schopfheimer Straße 3
79669 Zell im Wiesental
Fon: 07625 924092

oder

Wiesentäler Textilmuseum
Teichstraße 4
79669 Zell im Wisental
Fon: 07625 580 oder 911299
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage

Textilmuseum
Textilmuseum
Textilmuseum
Textilmuseum

Alte Zugstrecke des Todtnaueli´s

Vom Bahnhof in Zell aus startet die Tour bis hin nach Todtnau. Auf den Spuren der damaligen Bahnstrecke des Todtnauerli´s entlang der Wiese wird durch Infotafeln an das „Zügli“ erinnert. Diese alte Bahnstrecke ist Teil des Hebelwanderweges und ist auch ein schönes Ziel für eine kleine Radtour. Auch der Tunnel in Höhe des sogenannten „Wühreloches“ ist erhalten und wird beleuchtet. Folgende Ortschaften werden an der Strecke passiert: Zell- Atzenbach- Mambach- Silbersau- Fröhnd- Wembach- Schönau- Utzenfeld.

Alter Bahnhof Atzenbach
Alter Bahnhof Atzenbach
Infotafel
Infotafel

Bergkapelle Maria Frieden

(Mambach/Pfaffenberg) wurde unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg erbaut zum Dank für die Verschonung des Wiesentals und als Mahnung des Friedens.

Blick auf Maria Frieden
Blick auf Maria Frieden

Wildgehege Zell

Das Wildgehege Zell entstand 1971 auf Grund einer Privatinitiative. Es liegt am Waldrand von Zell-Schwarznau und bietet mit seiner Größe von ca. 3,6 ha Platz für drei verschiedene Wildarten: das Damwild, das Rotwild und das Schwarzwild. Insgesamt haben hier 40 Tiere ein zu Hause gefunden.
Ab dem 01. Juli 2016 hat das Markus-Pflüger-Heim Schopfheim die Betreuung des Wildgeheges übernommen. Bei Fragen: Tel. 07622/39040

 

 

Wildgehege
Wildgehege
Ferienregion SÜDWÄRTS Zeller Bergland Tourismus e.V. Naturpark Südschwarzwald KONUS Schwarzwald Tourismus GmbH

Kontakt

Stadt Zell im Wiesental
Constanze-Weber-Gasse 4
79669 Zell im Wiesental
Fon: 07625 133-0
Fax: 07625 133-820
E-Mail schreiben